Dezentrale Energieversorgung von FRANK

Energiewende

Zwei­fel­los müs­sen wir alle unse­ren öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck um eini­ge Schuh­grö­ßen ver­klei­nern. Die Ver­mei­dung kli­ma­schäd­li­cher CO2-Emis­sio­nen steht dabei an obers­ter Stel­le. Den­noch gelangt noch immer nicht der Strom rie­si­ger Off­shorewind­an­la­gen in den Süden der Repu­blik. Die Strom­tras­sen sind nach wie vor der Zank­ap­fel von Poli­tik, Ener­gie­kon­zer­nen und Bür­ger­initia­ti­ven. Was im Gro­ßen schwie­rig ist, klappt aber im Klei­nen bereits sehr gut. Die Rede ist von der dezen­tra­len Ener­gie­er­zeu­gung.

Die FRANK ECO­en­er­gy GmbH ist der jüngs­te Spross der FRANK-Fami­lie. Seit Herbst hat das Unter­neh­men ein Pro­dukt auf dem Markt, das die Lücke zwi­schen den Ange­bo­ten der gro­ßen Ener­gie­ver­sor­ger und den Öko­strom­an­bie­tern schließt. meinStrom@FRANK basiert auf Nah­wär­me­net­zen, die die Wohn­ein­hei­ten mit nahe gele­ge­nen Strom­erzeu­gungs­an­la­gen ver­bin­den. Zum Ein­satz kom­men dabei zuver­läs­si­ge Block­heiz­kraft­wer­ke, die umwelt­freund­li­chen Strom aus Gas an Mie­ter und Eigen­tü­mer in FRANK-Immo­bi­li­en lie­fern.

Noch ist meinstrom@FRANK auf das Neu­bau­pro­jekt FRANK im Erlen­hof mit 33 Rei­hen­häu­sern beschränkt. Die Ener­gie­ex­per­ten der FRANK ECO­en­er­gy arbei­ten jedoch mit Hoch­druck dar­an, auch Miet­wohn­an­la­gen und wei­te­re Eigen­hei­me, die von der FRANK-Grup­pe errich­tet wer­den, mit nach­hal­ti­ger Elek­tri­zi­tät zu ver­sor­gen. meinstrom@FRANK ist somit ein wei­te­rer Bau­stein zum Gelin­gen der Ener­gie­wen­de.

Mit­glied­schaf­ten:

Frankgruppe ecoenergy
Frankgruppe ecoenergy
Frankgruppe ecoenergy
Frankgruppe ecoenergy
Frankgruppe ecoenergy

FRANK ECO­en­er­gy ist ein Unter­neh­men der FRANK-Grup­pe, Immo­bi­li­en seit 1925

Frankgruppe ecoenergy

Daten­schutz   |   Impres­sum    |   Kon­takt