Eisspeicher in der ÖkoSiedlung Friedrichsdorf
AKTUELLE PROJEKTE

ÖkoSiedlung Friedrichsdorf: Wärmelieferung

  • 360 Wohneinheiten
  • Reihen-, Doppel-, Kettenhäuser, Geschosswohnungsbauten, Seniorenanlage, Kita
  • Gas-Absorptionswärmepumpe: 400 kW
  • Thermoölkessel: 300 kW
  • Elektrowärmepumpe: 340 kW
  • Eisspeicher, Wasservolumen: 1.200 m³
  • Brennwert-Blockheizkraftwerk: 250 kWel, 304 kWth
  • Photovoltaikanlage mit thermischer Nutzung (PVT): 500m²
  • Solarabsorber: 306 m²
  • Gasbrennwertkessel: 1.500 kW
  • Nahwärmeleitung: 2.400 m
  • Fernschalt- und Überwachungsmanagement

Die ÖkoSiedlung Friedrichsdorf ist ein Wohnungsbauprojekt, das die FRANK-Gruppe seit 2015 im Vordertaunus realisiert. Aufgrund ihrer günstigen Verkehrslage zählt Friedrichsdorf zum direkten Einzugsgebiet der Stadt Frankfurt. Das Ziel der FRANK-Gruppe ist es, einen neuen Stadtteil zu realisieren, in dem ein nachhaltiger und ressourcenschonender Lebensstil in einem sozial gemischten Wohnraum verwirklicht wird. Insgesamt werden rund 360 Wohneinheiten für etwa 700 Menschen gebaut. Die unterschiedlichen Wohnformen sind vielfältig und für verschiedene Zielgruppen entwickelt. Sie reichen von Eigenheimen über Eigentumswohnungen bis hin zu Mietwohnungen und Seniorenwohnungen.

Eine flexibel regelbare Elektrowärmepumpe übernimmt in der Heizperiode die Grundlast der Wärmeversorgung und deckt in der Übergangszeit die Heizlast und unterstützt im Sommer die Warmwasserbereitung. Ganzjährig in Betrieb ist ein Blockheizkraftwerk und die im Winter auftretenden Spitzenlasten werden über zwei Spitzenlastkessel gedeckt. Die Anlagen sind dabei so aufeinander abgestimmt, dass sichergestellt ist, dass die Elektrowärmepumpe nur mit dem im Quartier selbst durch die beiden BHKWs produzierten Strom versorgt wird. Wärmequellen für die o.g. Wärmepumpen sind ein Eisspeicher sowie eine Photvoltaikanlage mit thermischer Nutzung (PVT). Weiterhin dienen nicht verglaste Solarabsorber neben der PVT zur Regeneration des Eisspeichers. Die einzelnen Gebäude werden mittels eines effizienten Wärmeverteilnetzes mit einer maximalen Systemtemperatur von 54°C angeschlossen.

Um den Bewohnern sowie anderen Interessierten Einblicke in die innovative Technik zur Wärmeversorgung zu ermöglichen, wird das zu erstellende Heizhaus (Maschinenhaus) zentral im Baugebiet als ein von außen einsehbarer Showroom errichtet.

KARTENANSICHT

ANSPRECHPARTNER
Benedikt Leidorf
T. 040 69711-1158
benedikt.leidorf@frankgruppe.de

Dieses Projekt wird gefördert:

FRANK ECOenergy ist ein Unternehmen der FRANK-Gruppe, Immobilien seit 1925

Frankgruppe ecoenergy

Datenschutz   |   Impressum    |   Kontakt